Service-Navigation

Suchfunktion

Fachtag 2016 Kompetenzzentrum Schulpsychologie Baden-Württemberg an der Universität Tübingen

Fachtag 2016


  • Zu Tagungsbeginn auf dem Weg in die Alte Aula der Universität Tübingen.

    Foto: Kümmel


  • Ankommen in der Alten Aula.

    Foto: Kümmel


  • Begrüßung durch das Team des Kompetenzzentrums Schulpsychologie Baden-Württemberg.

    Foto: Kümmel


  • Gisela Steins,
    Universität Duisburg-Essen,
    Institut für Psychologie,
    Abeitsbereich Allgemeine Psychologie und Sozialpsychologie.

    Foto: Kümmel

    mehr

  • Blick in die Alte Aula.

    Foto: Kümmel


  • Sarah Martiny,
    The Arctic University of Norway, Tromsø,
    Department of Psychology,
    Social Psychology Division.
     

    Foto: Kümmel

    mehr

  • Tagungspause.

    Foto: Kümmel


  • Johanna Schmid,
    Universität Tübingen,
    Fachbereich Psychologie,
    Arbeitsbereich Schulpsychologie.

    Foto: Kümmel


  • Poster-Session.

    Foto: Kümmel

    mehr


  • Poster-Session.

    Foto: Kümmel

    mehr


  • Pausengespräche.

    Foto: Kümmel


  • Maja Schachner,
    Universität Potsdam,
    Fachbereich Inklusionspädagogik,
    Arbeitsbereich Heterogenität in institutionalisierten Bildungsprozessen.

    Foto: Kümmel

    mehr

  • Blick in die Alte Aula.

    Foto: Kümmel

  • Tagungsabschluss und Dank an die Referentinnen und Posterautor(inn)en.

    Foto: Kümmel

Überblick

Intra- und Intergruppenprozesse im schulischen Kontext - mit diesem Themenkomplex beschäftigte sich der diesjährige Fachtag des Kompetenzzentrums Schulpsychologie Baden-Württemberg in der Alten Aula der Universität Tübingen.

Die Sozialpsychologie berührt mit ihrer Forschung zu Gruppenprozessen ganz grundlegende Mechanismen des sozialen Miteinanders im Klassenzimmer, auf dem Schulhof und ganz allgemein im schulischen Alltag und kann damit auch hilfreiche Impulse für die schulpsychologische Arbeit geben.

Das wurde in den eingeladenen Vorträgen sehr deutlich. Mit Gisela Steins (Universität Duisburg-Essen), Sarah Martiny (Universität Tromsø, Norwegen) und Maja Schachner (Universität Potsdam) beleuchteten drei ausgewiesene Forscherinnen verschiedene hochaktuelle Aspekte aus dem breiten Anwendungsfeld und gaben den mehr als 120 Teilnehmenden aus Wissenschaft und schulpsychologischer Praxis Anlass zu Reflexion und lebhafter Diskussion.

Auch die Poster-Session, bei der Studierende und Doktoranden des Arbeitsbereichs Schulpsychologie der Universität Tübingen ihre aktuelle Forschung präsentierten, sorgte für einen intensiven fachlichen Austausch.

Abstracts, Vorträge und Poster des Fachtags 2016 stehen auf dieser Seite zum Download zur Verfügung. 

Inhalte und Themen

Schule aus gruppenpsychologischer Perspektive

Integration durch Bildung?

Von Antidiskriminierung zu gelebter Vielfalt

Fußleiste