Service-Navigation

Suchfunktion

Jahrgang 2014

Infobrief Schulpsychologie BW 2014

Der Infobrief Schulpsychologie BW ist eine Publikation des Kompetenzzentrums Schulpsychologie für Schulpsychologinnen und Schulpsychologen des Landes Baden-Württemberg. Er erscheint zwei- bis dreimal pro Jahr und soll zum einen mit dazu beitragen, den Transfer zwischen psychologischer Wissenschaft und schulpsychologischer Praxis zu erleichtern. Zum anderen soll er eine Plattform für den gegenseitigen Austausch von Ideen, für fachliche Informationen und Diskussionen sowie für systeminterne Mitteilungen bieten. Jeder Infobrief widmet sich einem schulpsychologischen Schwerpunktthema.

Die hier zum Download angebotenen Infobriefartikel stellen jeweils die fachliche Meinung der jeweiligen Autorinnen und Autoren dar und geben nicht die Position des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport zum jeweiligen Thema wieder.


  •                              Beratung                           


    Infobrief Schulpsychologie BW 14-2

Juli 2014

"Beratung" ist die zentrale Aufgabe der Schulpsychologie. Dabei wird "Beratung" nicht nur im System Schule von unterschiedlichen Gruppen, die an Beratungsprozessen beteiligt sein können, ganz unterschiedlich definiert. Vielleicht ist dies sogar je nach Beratungsanlass, -ziel und den am Prozess Beteiligten auch nötig und hilfreich. Grundsätzlich sollten Beratungsprozesse unserer Meinung nach im System Schule einen festen Platz haben, durch Reflexivität gekennzeichnet sein und auf unterschiedlichen Ebenen stattfinden.

Wir bedanken uns herzlich bei den Autorinnen und Autoren des aktuellen Infobriefs für ihre jeweilige Sicht auf das Thema "Beratung."


Die Infobriefartikel zum Download finden Sie hier:

Originalartikel

Datum Bezeichnung Typ
25.07.2014Dörflinger, Elke: Wertschätzung in der Beratungpdf
25.07.2014Fiege, Christiane und Gawrilow, Caterina: Master of Science (M. Sc.) Schulpsychologie an der Universität Tübingenpdf
25.07.2014Weinhardt, Marc: Was ist 'gute' Beratung?pdf
25.07.2014Bolay, Eberhard: Multiprofessionelle Zugänge zu Beratung an Schulenpdf

E-Doc Artikel

Modellierung der Beratungskompetenz von Lehrkräften
Bruder, S., Klug, J., Hertel, S. & Schmitz, B.(2010). Modellierung der Beratungskompetenz von Lehrkräften. Projekt Beratungskompetenz [Elektronische Version].  In E. Klieme, D. Leutner & M. Kenk (Hrsg.). Kompetenzmodellierung. Zwischenbilanz des DFG-Schwerpunktprogramms und Perspektiven des Forschungsansatzes. Weinheim: Beltz., S. 274-285.


Weblinks

Bildungsnavi BW
       Bildungsnavigator des Landes Baden-Württemberg
       zur interaktiven Orientierung im baden-württembergischen Schulsystem


Trau Dich
Initiative zur Prävention des sexuellen Mißbrauchs von Kindern
"Trau Dich" Kinderportal
"Trau Dich" Informationsportal
"Trau Dich" in Baden-Württemberg


Projekt 4S - Schulen Stark machen gegen Suizidalität und
      Selbstverletzendes Verhalten

       für Lehrkräfte und Beratungsfachkräfte im schulischen Umfeld 


Regenbogenengel
      Kurzfilm von Anna Kasten zu Suizidalität im Jugendalter und Mobbing
      (Filmtipp von Friederike Felske)


  •                        Hausaufgaben                      


    Infobrief Schulpsychologie BW 14-1

Februar 2014

Hausaufgaben verbessern im günstigsten Fall das Interesse am Unterricht, die Lernmotivation und die Lernleistung. Unter bestimmten Bedingungen können Hausaufgaben aber auch nutzlos oder lästig sein – oder sogar demotivierend wirken und zu einer Verschlechterung der Lernleistung führen. Es lohnt sich also, die Wirkmechanismen von Hausaufgaben genauer anzuschauen.

Herzlichen Dank an die Autorinnen und Autoren dieses Infobriefs, die in ihren Artikeln genau hierzu einen Beitrag leisten.



Die Infobriefartikel zum Download finden Sie hier:

Originalartikel

Datum Bezeichnung Typ
21.02.2014Kohler, Britta (2011): Hausaufgaben. Die Deutsche Schule, 103(3), S. 203-218.pdf
21.02.2014Kohler, Britta (2011): Prozessmodell Hausaufgabenpdf
21.02.2014Kohler, Britta: Elterliche Unterstützung und Hausaufgabenpdf
21.02.2014Kohler, Britta: Hausaufgabentipps für Elternpdf
21.02.2014Lind, Georg: Was nutzen Hausaufgaben - wie nutzt man Hausaufgaben?pdf
21.02.2014Nevala, Saana, Hertzsch, Helen & Breidenstein, Christian: Hausaufgaben, Selbstregulation und elterliche Unterstützungpdf
21.02.2014Vollmer, Peter: Testbesprechung SON-R 4-60pdf

Weblinks

Fußleiste